Montag, 23. Juni 2014

weserradweg über pfingsten

im ganzen und gesund - ohne verluste, mit vielen erlebnissen und erfahr
ungen!
Bilder oder Fotos hochladen
das war der WESER-RAD-WEG, ein häkchen mehr auf der liste der möglichen radtouren. jetzt chronologisch...
Bilder oder Fotos hochladen
von hann.-münden nach cuxhaven führt der >>>weserradweg. mehr informationen demnächst, zuerst muss ich den alltag gestalten...
glück hatten wir während der unternehmung - weserradweg, denn jetzt und hier hat es sich gerade eingeregnet. oftmals drohten dunkle wolken am nachmittag und bei der hitze hätte es ein kräftiges gewitter gegeben, doch sind wir ohne regen davon gekommen.
1. tag mit dem niedersachsenticket und den rädern fuhren wir mit der bahn bis hann.-münden und dann tagesetappen bis zum ziel cuxhaven. auf gut glück ohne buchung und lumpensammler, d.h. kein serviceauto für pannen und gepäck.
Bilder oder Fotos hochladen

noch am ankunftstag ging es weiter, raus aus der stadt, nach dem radtourenbuch eine tagesetappe mit der ekligen steigung im bramwald, nach oedelsheim 26,5km. dort fanden wir ein privatquartier bei niemeyer und im fährhaus die möglichkeit unsere verbrauchten energien aufzufüllen.
2. tag lt. anweisung waren für den nächsten tag 18,5km vorgesehen, von oedelsheim nach bad karlshafen. von bad karlshafen nach beverungen 9km, vorbei am AKW würgassen, dem weser-skywalk (wurde nicht beachtet nur von unten angesehen) durch traumlandschaften. weiter von beverungen nach holzminden 28km, am kloster corvey vorbei, die fähre polle fuhr nicht und somit konnten wir die grüsse an wolfgang, dem fährmann nicht ausrichten. die >>>wesergierseilfähren waren eine sensation für sich, ratzfatz zum anderen ufer mit dieser alten technik.
Bilder oder Fotos hochladen

immer wieder wurde betont: die weser ist der schnellste fluss deutschlands... von der weser beflügelt weiter von holzminden nach bodenwerder 29km. die münchhausenstadt bodenwerder mit dem stadtcafe LUTZ (alter stoteler bekannter), sehr alten fachwerkhäusern und übernachtung in dem hotel weserstuben direkt am weg und der weser.
Bilder oder Fotos hochladen
>>>stadt-cafe-lutz

die beschilderung hätte an einigen wegstrecken besser sein können. bis MINDEN lief es optimal, dann kam die erste baustellenumleitung... Bilder oder Fotos hochladen

ab bodenwerder! ziel war offen... fest stand: nach 50km pause nach 60km schluss! aber wie oft im leben kommt es anders. sonne, sonne und sonnencreme, trotzdem sonnenbrand. der fahrtwind machte den tag angenehm, die strecke war wunderbar.
mittig auf der brücke, ganz oben in gold - eine ratte! Bilder oder Fotos hochladen

bummel durch die altstadt von hameln wurde durch ein missverständnis ausgelassen *grins* durch gegenseitige rücksichtnahme. pause gab es dann an einem campingplatz (engern) nach 55km mit den drei Bs: bockwurst, brot, bier. der ausgelobte rhabarberkuchen wurde noch oben aufgesetzt, lecker. bald winkte uns der kaiser von der porta westfalica, >>>*zur alten fähre* bekamen wir nach 95km ein schönes zimmer, sehr gute speisen und das i-tüpfelchen war am morgen das frühstück.
das übertragen der fotos vom handy auf den rechner hat nun auch funktioniert und das foto vom liebevollen frühstücksangebot kann ich nun präsentieren. Bilder oder Fotos hochladen

das kaiser-wilhelm-denkmal ist mit kindheitserinnerungen verbunden, damals entwickelte sich bewusst meine höhenangst und ich mochte nicht die stufen hinunter. eine tante aus holland (ihr zuliebe wurde der familienausflug gemacht) überredete mich dann auf allen vieren rückwärts hinunter. vorsichtshalber und auch müde sahen wir uns den alten kaiser nur von unten an. ich bummelte dann in dem kleinen park an der weser und erholte mich in der frische des abends. das war der 3. streich...
der 4.tag auf dem weserradweg: ab minden wurde es mühsam, zuerst durch eine umleitung bedingt durch baumassnahmen, dann durch eine schlechte beschilderung. in einem wald bei loccum landeten wir dann und ein paar jährchen jünger hätten wir beim remmidemmi dort mitgemacht. die bässe wummerten, zelte zwischen den bäumen und flaschentragende jugendliche waren unterwegs. wir hatten uns total verfranzt...
ein lichtblick war die >>>mühle grossenheerse zum letzten streich! Bilder oder Fotos hochladen
nach 76km kamen wir glücklich im >>>weserschlösschen, nienburg an. steckdose für den akku ja aber nur noch kleine speisen.
Bilder oder Fotos hochladen

mit einem drohenden gewitter im westen und einem umweg landeten wir in marklohe, dort waren wir telefonisch angemeldet. eine ferienwohnung für eine nacht, direkt an der >>>waldbühne.
marklohe - bremen an pfingsten 2014 den umweg über drakenburg hatten wir bereits, also ausgeruht mit frischen kräften und zwei routenentwürfen ging es weiter, begleitet von den klängen eines posaunenchores auf dem anhänger eines traktors. *wir auf dem rad und der chor auf dem anhänger!* vorerst ziel THEDINGHAUSEN! bücken, hoya, verden hatten wir bereits im mai und zugleich kam die ansage: nie wieder DÖRVERDEN! einige brücken, staumauern und schleusen haben wir überwunden, doch die riesentreppen und den gitterübergang an dem kraftwerk wollten wir mit den e-rädern nicht noch einmal...
>>>schloss-erbhof
Bilder oder Fotos hochladen


brav auf der linken seite der weser weiter über martfeld, nochmals den hofverkauf bestaunend, dann auf dem weserdeich nach bremen-habenhausen. die grosse hansestadt machte sich durch radausflügler bemerkbar, so schön der deichweg ist, mit viel gegenverkehr und einigen bummelanten macht es an einem sonntag keine freude. runter vom deich und das telefon für eine unterkunft genutzt, zusage vom hotel am werdersee mit anfahrtsbeschreibung. naja - vergeblich suchte ich den koriander am thai-gemüse-curry (bremen ist nicht berlin).
2. pfingsttag! wieder deich, am morgen übersichtlich, über die wilhelm-kaisenbrücke, die weserseite gewechselt.
Bilder oder Fotos hochladen


über die schlachte mit den rädern schiebend, zurück wieder auf der bürgerm.smidtbrücke. bremen-neustadt und den neustädter hafen mit einigen schwierigkeiten geschafft, dann wieder eine schöne strecke: SEEHAUSEN, LEMWERDER (ich sah vegesack von der anderen seite), kurz vor elsfleth machten wir pause beim melkhus OHRT, lauter leckere erfrischungen und hundert weitere gäste... weiter BRAKE, nächste pause in SÜRWÜRDEN, RODENKIRCHEN durch, dann plötzlich wieder eine gewitterwand, in der nächsten tankstelle nach einer möglichkeit der übernachtung gefragt und ein chor antwortete: zurück zum hotel hülsmann in rodenkirchen! es gibt diese sprichwörtlichen, stadtbekannten *bunten hunde* ;), meine schwägerin kannte den wirt vom fernsehen und beim warten auf die regenerfrischung vor der tür wurde er von 99% der vorbeikommenden gegrüsst. winken, he, wie gehts, moin usw., wir hatten unseren spass dabei. für nächsten tag vorbereiten, denn bremerhaven stand bevor...

Kommentare:

Irmgard Mailänder hat gesagt…

Liebe Kelly,
ich war gerade dabei, einen Spruch auf meinen Blog zu setzen, da sehe ich Deinen Kommentar. Herzlichen Dank für Deine lieben Wünsche! Ja, mir gehts momentan gut. Das Wetter tut ein Übriges, auch wenn viel zu Gießen ist - ich habe mir viel angehäuft, was zu gießen ist, alles sehr weitläufig auseinander, in zwei Gärten. Aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich ;-).
Bei euch hat es ja mehr geregnet, aber bei uns seit Wochen nichts - nur einmal kurz, aber das war der Rede nicht wert. Unser Lehmboden hat tiefe Risse, denn alles kann man ja gar nicht gießen.
Deinen neuen Blog hab ich gleich in meine Linkleiste gesetzt, Deinen alten aber gelassen, um noch Altes nachlesen zu können.
Schön, dass Du so ausgiebige Radtouren unternimmst. Ich bin da arg faul geworden. Aber einige Male sind mein Mann und ich schon wieder gefahren, wenn auch nur kurze Strecken. Er ist ja fitter, ich aber zu schnell aus der Puste.
Drohende Gewitter beim Radeln sind schwierig, weil man da immer schützende Stellen im Auge behalten muss oder planen muss, wo man sich unterstellen kann.
Aber dafür bekommt bei euch die Natur das kostbare Nass ab :-)
Ich schicke Dir liebe Grüße, hab eine schöne Sommerzeit,
wünscht Dir Irmgard

Marianne Doescher hat gesagt…

liebe irmgard,
ganz herzlichen dank für deinen lieben kommentar, für den 1. kommentar im neuen blog ;).
die radtouren sind ersatz für die ehemalige gartenarbeit, meinen garten hätte ich über lange zeit nicht allein lassen können und nun geniesse ich meine freiheit.
für dich das wetter wie es gerade passt...

Brigitte Kube hat gesagt…

Liebe Kelly, herzliche Grüße.
Schön zu lesen über Deine Radtour und sehr ausführlich.
Sowas würde mir auch Freude bereiten, aber tagelang und sogar nur einen Tag lang, kann ich nicht mehr von zu Hause weg bleiben, weil Männe mich braucht.
Mit Tamy längere Spaziergänge und maximal 6 Std mit dem Rad unterwegs sein, das geht noch, denn mit SchwieMu bin ich auch den halben Tag zusammen, wenn sie Einkaufshilfe von mir bekommt.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Vergnügen bei Deinen Radtouren.
Alles Gute für Dich und viel Spaß im neuen Bloghaus.
Tschüssi Brigitte.

Gabriela hat gesagt…

Ich bin dir gerne gefolgt, sowohl beim Radtouren als auch beim Blogwechsel - und wie man sieht, beides erfolgreich abgeschlossen!
Liebe Grüße von momentan weither, aber aus der Blognachbarschaft :-)
Herzlichst Gabriela, die deinen Namen toll findet!!!

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Kelly,
das ist die Radtour in aller Ausführlichkeit.
Der neue Blogname gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße
Irmi

Marianne Doescher hat gesagt…

liebe brigitte,
ich kann dich so gut verstehen, all die bedenken gab es vorher auch bei mir.
in meinem neuen bloghaus habe ich noch diverse probleme, das editieren bereitet schwierigkeiten, das einsetzen von fotos usw.
wir können nur das beste aus unseren möglichkeiten machen!

Marianne Doescher hat gesagt…

hi gabriela,
von dem bootsmann zur klabauterfrau ;).
ich gebe zu: der name ist geklaut.
auf norderney gibt es eine kneipe klabautermann und die flotte bedienung trägt den namen auf dem shirt...
danke für das folgen...

Marianne Doescher hat gesagt…

moin irmi,
bei gabriela hab ich gerade über den namendiebstahl gebeichtet ;).
freut mich natürlich wenn es gut ankommt, danke!
liebe grüsse zurück!

Lemmie hat gesagt…

Liebe Kelly,
jetzt bist Du auch bei blogspot. Deinen neuen Namen mag ich.
Lieben Gruß
Lemmie

marianne döscher hat gesagt…

danke lemmie!
noch bin ich unsicher, versehentlich bereits kommentare gelöscht und gleich gab es probleme auch bei blogspot.
abwarten...