Montag, 14. Juli 2014

es sollte

mahlzeit!

tabule werden, es gab keine blattpetersilie hier.
also umdenken, doch irgendwie war ich auf salat fixiert.
bis auf sellerie waren alle zutaten für den sieben-tassen-salat im haus, also nochmals einkaufen am sonnabend.
das *ansessendenken* hatte dann einige folgen!

vorspeise:
>>>Matjessalat
hauptgericht:
ebenso
>>>Gefullte-Zucchini-by-engelbert-in-den-seelenfarben
nachtisch:
mokkacreme!
der tag ist gelaufen - dachte ich ;).
kirschen, galiamelone und miniserranoschinken hauchdünn, ich konnte nicht widerstehen.
es war lecker!
den sportlichen erfolg der hochbezahlten profis hab ich dann logischerweise verpennt.



Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

hihi - das Essen war auch besser - ich habe das entscheidende Tor auch verpennt.

Weserkrabbe hat gesagt…

Liebe Kelly, wie konnte man das Finale verpennen? Es war wirklich spannend und bis zum Schluß mußten wir um den Sieg bangen. Aber, wenn Du den Schlaf der Gerechten geschlafen hast, war das sicher auch nicht so verkehrt. Wird ja sicher alles im Minutentakt wiederholt und im TV gesendet.

liebe Grüsse
Brigitte die Weserkrabbe

marianne döscher hat gesagt…

das essen ist lebenswichtig ;)!

marianne döscher hat gesagt…

ach brigitte...
nach einer zeit mit den ausschliesslichen themen *sport* geniesse ich alles andere.
ich will es niemanden vermiesen, alle dürfen sich freuen - nur mir ist es egal.

Anonym hat gesagt…

Au ja, lecker, lecker! Eben hab ich mich wohl versehentlich verdrückt bei dir.
Gruß von Inge

marianne döscher hat gesagt…

gedrückt?
verdrückt?
ich verdrücke nun den fertigen tabulesalat!
lieben gruss zurück.