Mittwoch, 16. Juli 2014

umfrage

gestern klingelt es.
gegensprechanlage, auf meine nachfrage um was es geht kommt die antwort:
bitte öffnen sie, ich mache eine umfrage über die armut in deutschland.

das wäre ein kontrastprogramm geworden...
ich war nicht bereit, zu nichts.
später hatte ich einige bedenken, was die junge stimme verkaufen wollte und ob ich nicht besser die polizei informiert hätte.
dann werd ich jetzt mal auffällig zum briefkasten gehen...

Kommentare:

Gabriel hat gesagt…

Moin, moin!
Das ist ein typischer Spruch von Drücker-Kolonnen für Zeitschriften-Abos.
In meiner Kindheit kamen oft die Hausierer mit Seifen + Schnürsenkeln von angeblichen Behinderten-Werkstätten. Die waren meistens nett und so eine Seife konnte man immer mal brauchen.
LG
G.

Helga Kuhlmann hat gesagt…

bloss nicht reinlassen!!!

marianne döscher hat gesagt…

am besten gibt es keine diskussionen über die gegensprechanlage.
genau - ich erinnere mich an die hausierer mit bauchladen, sie hatten auch nähgarn, schnürsenkel wurden viel gebraucht, eben gebrauchsgegenstände und keine reinen luxuskonsumsachen.
lieben gruss nach passau!

marianne döscher hat gesagt…

wenn die erst den fuss in der tür haben *ggg*...
früher brauchte ich dann nur "bootsmann" zu rufen bei allzu aufdringlichen leuten.
heute heisst der hund:
gegensprechanlage ;).

Anonym hat gesagt…

Wie gut, dass es NICHT die berühmt berüchtigten Zeugen Jehovas waren.

Salut

Helmut

Lemmie hat gesagt…

Hallo Kelly!
Vor einiger Zeit läutete das Telefon - eine Umfrage. Ich hatte keinen guten Tag und meinte zu der Dame: "Bitte heute nicht, ich bin saugrantig!"
Sie musste herzlich lachen und fragte, ob sie ein anderes Mal wieder anrufen darf.
LG Lemmie