Montag, 21. Juli 2014

jaromakohl

hm - noch nicht probiert.
als gemüsesuppe vielleicht, aber so recht hab ich keine lust zum kochen.
jedenfalls ist es ein angebot bei rewe, mit rezept.
die kommentare beim chefkoch sind durchweg positiv, kein kohlgeruch und bissfest.
abwarten...
heute kam der griff in mein vorratslager, ratzfatz von frosta die *paella*, lecker.
frischer spinat wäre auch in meiner wochenplanung.
nach meiner übersicht könnten die backcamenbert im laufe dieser woche in die pfanne wandern.
könnten, doch eigentlich bin ich für gezuckerte johannisbeeren mit >>>Vla *ggg*, leider sehr einseitig und nicht unbedingt gesund.

gestern hab ich noch die kurve bekommen,
das >>>stadtfest mit den bremer jungs lockte und es war klasse!

nun warte ich auf die abendkühle, aber ein bischen fix!

Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

bei dieser Wärme habe ich keine Lust zum Kochen - geht mir eh schon bescheiden

marianne döscher hat gesagt…

moin helga,
ich bin noch aus der zeit:
*essen und trinken hält leib und seele zusammen!*
;)
hab leider heute vergeblich nach der schnellen zifruttasuppe gesucht.
muss nun noch frau google fragen...

marianne döscher hat gesagt…

Marke gelöscht!
"Zifrutta"
sowas aber auch, also fruchtsuppe von hand gemacht...

Anonym hat gesagt…

Hallo Kelly,
bist du zufrieden mit Frosta?
Gruß von Inge

marianne döscher hat gesagt…

huch inge -
vorab: mein kleiner sohn ist in der firma ganz gross.
die ideologie ist spitze und wird auch praktiziert.
für mich ist TK-kost nur reserve, wird nie standard werden. für die paella hab ich nicht alle gewürze und diversen fischeinzelheiten und dann auch noch in kleinen portionen, aber alles lecker zusammen von frosta, die ist immer vorrätig.
genau wie bami und nasi goreng, wenn es mal etwas asiatisch sein soll und schnell gehen muss.
ein fach ist für frosta im TK-schrank und immer voll, für katastrophen aussen und innen immer sicher...

tuwat hat gesagt…

Zifrutta von Töllner GmbH war aber kein Fruchtsuppe, sondern sondern ein Pulver zur Zubereitung eines Puddings mit Zitronen(schalen)geschmack. Das war in meiner Kindheit schon sowas wie mein Lieblingspudding. Ich glaube, als Flüssigkeit mußte man Wasser nehmen, so wie auch bei der "Götterspeise" von Töllner. Es wurde bei der Zubereitung noch Eischnee untergehoben.
So machte das zumindest meine Mutter