Donnerstag, 24. Juli 2014

löns lesen...

Die Naturverhunzung arbeitet ›en gros‹;
der Naturschutz ›en detail‹.

Hermann Löns (1866 - 1914)
>>>schwarze segel im teufelsmoor
aus dem buch von hermann löns (jaja - der war nicht nur in der heide)
er war an einem sommertag hier, vor vielen, vielen jahren,
vergleichbar mit diesen tagen.

was er gegessen hat, hab ich nicht gefunden, von seinem durst wird oft geschrieben...
ich versuchte mich gestern im karamellisieren, als einlage für die kaltschale nahm ich die nektarinen und zum ablöschen blu curacao, das ergab vielleicht eine bescheuerte farbe - aber lecker war es und der topf hat es auch überlebt.

Kommentare:

widder49 hat gesagt…

Mandeln, Nüsse und Früchte werden in meiner Küche auch karamellisiert.
Dein Rezept hört sich lecker an.
LG

Helga Kuhlmann hat gesagt…

ich habe so etwas noch nie gemacht :-).
Frisches Cortison ist intus und so langsam lebe ich wieder auf.

marianne döscher hat gesagt…

noch bin ich am überlegen, ob die fertigpulverkaltschalen früher wirklich so lecker waren oder ob die erinnerung trügt...
karamellisieren begann mit meiner puppenküche bis ich keine brauchbaren töpfe mehr hatte, bonbon oder bonschen von butter und zucker verlangten meine puppenkinder *g*.

marianne döscher hat gesagt…

es geht, nur nicht aus den augen lassen...
speziell cortisonpatienten haben immer hunger, es tippselt jemand mit erfahrung.
*deubelszeugs* - aber auch mein einziges hilfsmittel, zum glück nach meiner umstellung des lebens kaum noch.

zeichenmaschine hat gesagt…

Da lese ich den guten Löns – und in den Kommentaren kommt mir's Corttison dazwischen. Ich muss nämlich auch grad sowas einnehmen.
Unangenehm.
Dann doch lieber wieder Löns gelesen!

:-) LG
Gabriel

marianne döscher hat gesagt…

ja - lieber zu mümmelmann und co.!
gute besserung!