Samstag, 13. September 2014

hundestrasse


Die Hundestraße in Osterholz-Scharmbeck
hat zum Beispiel mit dem Hund nichts zu tun.

  Die Hundestraße wurde nach dem Weg zum "Hundeloch", dem Gefängnis, benannt.
Der Name deutet auf ein Gefängnis hin, das man ehemals wegen seiner geringen Maße auch 'Hundeloch' nannte. Vermutlich lag an jener Stelle einmal das Gefängnis des Gerichtes Sandbeck.
Unter der Hausnummer 11 befindet sich dort das älteste zivile Bürgerhaus von Scharmbeck, aus dem Jahr 1626.

Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

Moin Marianne,
da hast Dich aber schön schlau gemacht :-).
LG
Helga

widder49 hat gesagt…

Schon interessant, was sich hinter manchen - vermeintlich geläufigen - Namen verbirgt.
LG

marianne döscher hat gesagt…

aus vergriffenen beständen...

marianne döscher hat gesagt…

bahnhof-, post- und hauptstrasse gibt es fast überall, andere geben mir rätsel auf...

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Danke für die Erklärung Kelly. Hätte sonst auch an die Hunde gedacht. Wir haben hier gleich um die Ecke den Schneewittchenweg, aber Schneewittchen hat hier sicher nie gelebt :-)
Liebe Grüße von Kerstin.