Mittwoch, 10. September 2014

ab 7 uhr fahren die züge wieder normal (angeblich).

im nachbarort, sirenenalarm und ruhe auf den bahngleisen.

Feuerwehreinsatz neben der Strecke: Auf der Strecke Bremen Hbf - Bremen Hbf zwischen Bremen Hbf und Osterholz-Scharmbeck.
Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen in beide Richtungen im Regionalverkehr der Deutschen Bahn.

sehr ruhig inzwischen hier am bahnhof OHZ, nur ein rasenmäher bemüht sich um gras und blätter..., geht am besten bei nässe und morgentau :(.

Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

Moin Marianne,
ich wohne ja in Bahnhofsnähe und früher habe ich die Züge auch gehört, dazu liegt über mir eine Einflugschneise vom Flughafen - das stört mich heute alles nicht mehr - bin ja unzwischen fast taub.
LG
Helga

Anette hat gesagt…

Schrecklich, dieses Unglück ...
Glücklicherweise gab es keine Tote ...
Der Herbst ist da - auch hier diesiges Wetter, Morgentau und nur knappe 20 Grad ...

marianne döscher hat gesagt…

uuiiiii...
die züge, die güterzüge hatten in dieser nacht nachholbedarf.
für meine ohren werd ich mir was holen, einen knopf zum ausschalten hätte ich benutzt. schwerhörigkeit liegt bei uns in der familie, doch noch brausen tornados durchs schlafzimmer.
bin wirklich aufgewacht und habe überlegt ob in den nachrichten vor extremwetter gewarnt wurde.
nehmen wir es mit humor...
liebe grüsse!

marianne döscher hat gesagt…

es ist mit dem RUMMMMS noch glimpflich ausgegangen, die folgen und schäden abzuwarten.
der maler herbst ist unterwegs, als *nichtgärtnerin* kann ich ihn geniessen.
liebe grüsse!

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Eine schlimme Katastrophe! Kam ja im Fernsehen und steht auch bei uns in der Tageszeitung. Den Bums muss man weit gespürt haben.
Viele Grüße von Kerstin.