Donnerstag, 14. August 2014

die nächste bitte...

die sehnsucht nach dem meer ist ganz tief in mir...
hellwach wurde ich bei der sendung kulturjournal mit julia westlake.


wangerooge ist die nächste insel von der entfernung und der besuch ist noch offen. eigentlich könnte ich schon mal zwischendurch mit dem rad (gut 100 km) hin.

favorit norderney wurde immer durch die gute verkehrsanbindung (zug) bevorzugt,
mit der niedersachsencard bis zum hafen norddeich, weiter ohne parkgebühren zur insel (tidenunabhängig).
bereits bensersiel wurde zur herausforderung, mit dem e-bike mehrmals umsteigen und stundenlang unterwegs - hm.
meine lösung, wie gehabt: bahn nach norddeich und mit dem fahrrad an der küste (teils seeseite) entlang.


landgewinnung vor bensersiel
  

Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

wäre ich gesünder, würde mich das auch reizen...

Gabriel hat gesagt…

Norderney ist tidenunabhängig? Wie das?
Mann lernt ja nie aus.

Herzliche Grüsse,
G.

marianne döscher hat gesagt…

moin helga,
es gibt sehr viele kurhäuser, kurkliniken und in bester lage, alles ist behindertengerecht, auch am strand.
nach rücksprache mit deinem arzt ist es immer einen versuch wert.
der rettungsdienst ist dort sehr gut, mit dem heli werden schwerere erkrankungen ausgeflogen.
wenn es dein wunsch ist, frag nach...
alles gute!

marianne döscher hat gesagt…

insel, festland und die frisia-reederei haben sich mit neptun geeinigt. *ggg*
die fahrrinne verläuft zwar nicht gerade und ab und zu läuft eine fähre auch mal auf grund für kurze zeit, doch der verkehr läuft während der hochsaison im stundentakt.
die frisia hat auch eine eigene webseite, garagen, busse, teure parkplätze und - fährschiffe!
zur nachbarinsel juist ist es wesentlich problematischer (trotz frisia), sicher nur mit dem flieger, einen flugplatz gibt es auch auf den inseln...
es gibt zur beruhigung von helgolandfahrern auch kein verbrieftes recht des ausbootens, eine ganz normale gangway im hafen.
na dann...

widder49 hat gesagt…

Ja... ans Meer muss ich zwischendurch auch immer mal wieder. Und wenns nur ganz kurz zum Schnuppern ist. In diesem Jahr werde ich vermutlich nur kurz an den Jadebusen kommen, bis zur Nordsee oder gar auf eine der Inseln wirds zeitlich nicht klappen.
Im nächsten Jahr wird alles anders. :-)

Dein Bericht vermittelt wunderbar, wie gern Du Dich am Meer aufhälst.
LG

marianne döscher hat gesagt…

ja, liebe gisela,
du kannst die sehnsucht nach dem meer nachfühlen...

Gabriel hat gesagt…

Eine tidenunabhängige Fahrrinne – wieder was gelernt.
Der Mensch denkt sich Sachen aus, aber Mutter Natur ist dann doch sehr oft einfach viel stärker.
LG
G.