Sonntag, 31. August 2014

fliederbeeren

mit sättigungsvorspeise pellkartoffeln mit kräuterdip!
vorher kam ein grosseinkauf, u.a. 5kg deutsche äpfel. es sind riesige dinger, einer genügte für die suppe als einlage und der rest soll nun auf hefeteig.
alles in den packtaschen verstauen war schon ein kunststück, das nächste steht an:
backen und gastgeber spielen...


Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

Moin Marianne,
das sieht lecker aus - da bekomme ich Hunger :-).
LG
Helga

marianne döscher hat gesagt…

soll ich nun auch noch von warmen apfelhefekuchen tippseln?
der ist lecker!
alle herzlich eingeladen, picknick fällt aus.
es gibt noch ausserdem: hähnchen- und schweineschnitzel, frikadellen, nudelsalat, kartoffelsalat (ohne zwiebeln), rote kaltschale, marzipanstrietzel, apfelkuchen.
bestimmmt noch was vergessen, der kühlschrank ist etwas unübersichtlich geworden.
lg zum regensonntag!

Weserkrabbe hat gesagt…

Gibst Du eine große Party oder für wen kochst Du das alles? Hört sich aber alles oberlecker an und die Fliederbeerensuppe sieht auch gut aus. Habe ich aber glaube ich noch nie gegessen. Na ja, wenn ich mal am Fliederbeerenstrauch vorbeikommen sollte, dann pflücke ich auch welche. Dir einen schönen Sonntag. Wir gehen heute zum Herdabend ins Geestbauernhaus. Dort gibt es ein plattdeutsches Stück. Wird bestimmt ganz nett.

liebe Grüsse
Brigitte die Weserkrabbe

Helga Kuhlmann hat gesagt…

ganzbreitgrins Marianne - Du schaffst es, daß einem das Wasser im Mund zusammenläuft :-).
Ich gönne mir nachher ein Stück Phlaumenkuchen und zu Mittag habe ich etwas Spargelauflauf gegessen - habe immer noch welchen eingefroren.
Als ich morgens draussen war, hat mich auf dem Rückweg ein Starkregenschauer erwischt und war nass bis auf die Unterbüx.
LG zurück

Anonym hat gesagt…

Bei uns hier im Kraichgau kennt man unter der Bezeichnung Holunderbeeren. Meine gute alte Tante machte früher immer erne eine Holundersuppe mit Sahneklecksen dazu. Sehr lecker, nur wir Kinder wußten das NICHT zu schätzen.
So nun darf ich noch eine Woche arbeiten und dann ist Urlaub angesagt - 3 Wochen. wie ich höre, soll das Wetter zum Urlaub besser werden. Heute Regen ohne Ende.
Salut
Helmut

marianne döscher hat gesagt…

ja helmut,
mit fliedergrog sind wir als kinder gross geworden, das allheilmittel im winter. natürlich kenne ich auch den begriff *holunder*, doch umgangssprachlich ist es hier der flieder.
in meiner suppe waren griessklösschen mit milch zubereitet, ähnlich denen mit wasser für die frische erbsensuppe.
mit sahneklecks - bestimmt lecker.

marianne döscher hat gesagt…

hi brigitte,
wirklich wertvolle stoffe bietet mutter natur, nur an selten befahrenen wegen pflücken oder besser mit der allzweckschere schneiden. niemals die grünen beeren mit verwerten...
geestbauernhaus in wulsdorf?
war es gut? sie sind dafür bekannt, verschiedene laienspielgruppen treten dort auf.
hab einen schönen herbst in bremerhaven!

marianne döscher hat gesagt…

aber nun hat sich die sonne durchgesetzt, picknicktestessen konnte stattfinden ;).

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Fliederbeeren sind sicher Holunderbeeren. Sie sind schon überreif. Allerdings gab unser Birnenbaum dieses Jahr nicht eine Frucht her und somit fällt Holunder-Birnen-Marmelade aus.
Liebe Grüße von Kerstin.