Sonntag, 8. März 2015

die schwedensteine

Bilder oder Fotos hochladen
in freissenbüttel.
ohne karte und ohne fahrfehler lerne ich langsam die umgebung kennen.
der schönste weg und die beste aussicht bis zum weyerberg ist nur für radler von myhle nach wiste,  am menkenhof vorbei, der inzwischen ein paradies für pferdesportler ist.
auffällig (noch) ist die grusspflicht in den dörfern und an tagen wie gestern bei frühlingsahnen die fröhlichkeit bei begegnungen.
wie weit sich die luft nun wirklich erwärmt hat wird heute nochmals getestet, für strecken über 30km noch zu ungemütlich, doch in planung!

nachtrag:
diese riesensteine gibt es auch in meinem heimatort ohlenstedt:

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Liebe Kelly, herzlichen Sonntagsgruß und danke für die guten Genesungswünsche für meinen Mann.
Solche großen Steine kenne ich als Findlinge in den Raunschen Bergen bei Berlin.
Heute ist ein herrlicher Tag. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und schon 9 Grad.
Alles Gute, tschüssi Brigitte

Helga Kuhlmann hat gesagt…

Moin,
solche grossen Steine gibt es in meiner Ecke nicht. 30 km mit Farrad ist wirklich viel, habe das vor meiner MS aber auch gepackt :-).
Liebe Sonntagsgrüsse
Helga

marianne döscher hat gesagt…

sahnemässiges wetter auch hier und nichts verpasst!
bereits vor dem mittagessen meine strecke abgestrampelt, morgen gibt es eine andere einteilung, es wird frisch gekocht.
störche, schwäne, bekassinen, lerchen und auch ein kormoran waren mit mir unterwegs. auf der hamme die ersten ruderboote und auf den wegen gut gelaunte spaziergänger und radler, einfach wunderbar.
danke dir, liebe brigitte!

marianne döscher hat gesagt…

die findlinge sind viel und oft zu finden, diese wurde aus der sand- und kieskuhle geborgen, sonst wären sie vielleicht als strassenbelag geendet.
heute ebenfalls meine 30km - aber mit rückenwind, d.h. mit unterstützung.
zum passivsport war ich bequem wieder vor dem fernseher!
liebe grüsse zum sonntag zurück!

Gabriel hat gesagt…

Solche Findlinge haben schon als Kind meine Phantasie beschäftigt.
Da wohnen die Zwerge und Trolle. Man sieht sie aber nur vorbeihuschen, wenn man zur Seite blinzelt und den Kopf dabei nicht verdreht. :-)

Herzliche Grüsse,
G.

marianne döscher hat gesagt…

die albstedter (neutral) theaterwerkstatt hat die geschichte aus meinem heimatort bekannt im internet gemacht.
als kinder waren wir oft dort, nur von zwergen ist keine rede, doch von riesen.
lg kelly

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Hihi, wir haben auch einen Schwedenstein paar Kilometer entfernt von uns. Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwedenstein_(Berg)
Meine Güte, nimmst Du Dir aber große Touren vor, alle Achtung! Ich werde erst aufs Rad steigen und zur Arbeit damit fahren, wenn ich die Winterjacke ablegen kann. Das ist mir sonst zu unförmig.
Liebe Abendgrüße von Kerstin.

marianne döscher hat gesagt…

einen berg und gleich 420 meter hoch mit aussichtsturm - wow!
mein radhändler meinte auch etwas anerkennendes zu sagen nach der inspektion, kontrollierte kaufdatum und tacho mit einem nicken...
dabei sind es nur touren zum vergnügen, ca. 3000 km reine freude!