Freitag, 14. November 2014

fundstück in OHZ!

bereits im oktober an der beeke, richtung teufelsmoor. sofort bei der stadt gemeldet und die zusage bekommen: der bauhof wird beauftragt usw... nun meldete sich ein mitarbeiter bei >>>mir um das rad abzuholen, als ich die sachlage erklärte kam dann recht kleinlaut: pc und drucker defekt bei der stadt und keine information bekommen, nun ca. 15 räder auf dem zettel zum abholen.


niemals würde ich ein rad oder sonst ein fundstück mitnehmen, wegen der gefahr dem eigentümer plötzlich zu begegnen und dann zu sagen: gefunden! ausserdem wie hätte ich ein fahrrad auf und mit meinem fahrrad ca. 5 km mitbekommen? jedenfalls treffe ich den herrn vom bauhof und erkundige mich: das fahrrad war nun weg... wer vermisst ein damenfahrrad der marke RIXE - vielleicht hat es doch noch den weg zum fundbüro gefunden!

Kommentare:

Gabriel hat gesagt…

Dazu ein Wortspiel – Damenfahrrad herrenlos!
:)
LG
G.

Helga Kuhlmann hat gesagt…

kich kich - gutes Wortspiel :-).
Ich könnte mit meinem Crosser auch kein gefundenes Fahrrad mitnehmen, achte da auch nicht drauf
LG
Helga

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Liebe Kelly,
das Rad scheint ja noch in einem guten Zustand zu sein. Eventuell hat es der Besitzer ja selber wieder abgeholt. War damals vielleicht verhindert es mitzunehmen oder hat nicht mehr gewusst wo er es abgestellt hatte. Lach, dass passiert mir manchmal mit dem Auto, das ich erst mal überlegen muss wo ich es gelassen habe….

Einen angenehmen Tag mit vielen schönen Erlebnissen wünscht dir
Uschi

widder49 hat gesagt…

Ich würde auch keine Fundstücke mitnehmen - jedenfalls nicht ohne Zeugen. Den Fund melden ist natürlich selbstverständlich.
Im letzten Jahr fand ich im Kurpark ein hochwertiges Smartphone. Zufällig kam ein Kurgast dran vorbei und bestärkte mich, das Ding zur Polizei - die in der Nähe ist - zu tragen. Der Kurgast gab mir seine persönlichen Daten - falls Zeugenaussage gewünscht - und dann marschierte ich los. Unterwegs bimmelte das Ding ständig in meiner Hand. :-)
War ich froh, als das Teil endlich bei der Polizei auf dem Schreibtisch lag.

So ein Rixe-Rad ist ja etwas hochwertiger. Hoffen wir mal, dass der richtige Besitzer das Teil selbst wiedergefunden/abgeholt hat.
LG

marianne döscher hat gesagt…

so offentsichtlich, so naheliegend -
deins!
*ggg* lg kelly

marianne döscher hat gesagt…

achja, so gute sachen fallen mir nur ein wenn es nicht gebraucht wird...
das rad sah ich bereits so achtlos am busch auf dem hinweg und auf dem rückweg dann doch verdächtig einsam und verlassen, schnell ein foto gemacht, sofort bei der stadt gemeldet.
lg kelly

marianne döscher hat gesagt…

nein - ganz absichtlich entsorgt und kilometerweit keine häuser oder mitfahrgelegenheiten.
danke für die wünsche, viele erlebnisse wurden es *ggg*.
lg kelly

marianne döscher hat gesagt…

ich kicher immer noch, eine unglückliche situation mit dem klingeldings unterwegs...
mit zeugen ist es ok - ich bin fast immer allein unterwegs...
lg kelly

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Mein Fundrad letztes Jahr lag gleich hundert Meter weiter weg von hier im Gebüsch. Also nach einem Tag mitgenommen, Polizei informiert (waren auch da) und Fundbüro. Hätten es die Mitarbeiter vom Stadtbauhof abgeholt, hätte ich nach einem Jahr keinen Anspruch drauf gehabt. Also selbst hin gebracht (sind nur paar hundert Meter) und kürzlich zurück erhalten.