Montag, 3. November 2014

upn swutsch - oder unterwegs...


>>>bremer dialekt
nein - upn swutsch war ich zwar den ganzen tag, doch im dialekt schreiben werde ich nicht, mit meiner konsequenten kleinschreibweise nerve ich genug.

um 10 uhr war brunch angesagt und ein *voller* erfolg.
nettes beisammensein, etwas durchhängend wegen der völlerei *g*, dann einige wichtige telefonate um danach durch die unglaubliche novemberluft gemütlich zu einer thomas messe zu spazieren.
für mich zum ersten mal die teilnahme und ein spirituelles erleben!
u.a. mit dem
>>>shanty von weitem... vom bremer kirchentag.
im mondenschein heimwärts...

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Liebe Kelly, herzliche Grüße.
Ich bin Deinem Link gefolgt und das Lied geht ins Ohr. So soll es sein, wenn auch die Anderen mitsingen sollen. Schön, daß Dir so eine Veranstaltung gefallen hat.
Ich bin nicht kirchlich gebunden.Wurde auch nicht getauft. Mein Mann wurde katholisch erzogen.
Ich wünsche Dir eine angenehme Woche und einen guten Tag, tschüssi Brigitte.

Helga Kuhlmann hat gesagt…

Moin Marianne,
das upn swutsch kenne ich auch, bin aber keine Bremerin :-).
Freue mich, daß so einen tollen Tag hattest.
LG
Helga

marianne döscher hat gesagt…

*musste mich schon etwas bremsen*
liebe helga,
es war ein sonntagstart mit mindestens einem liter kaffee!
psssst!
es gibt noch einen schnack:
ich lass mir doch die arbeit nicht aus der hand nehmen -
bin doch kein bremer ;).
ich bin auch kein bremer, wir definieren uns doch immer noch über unsere arbeitsfreude...

marianne döscher hat gesagt…

hi brigitte,
es klang mit der optimalen begleitung (querflöte, akkordeon, gitarre,cello usw.) gestern in der kirche noch viel besser...
interessant und zum schmunzeln fand ich im flyer unter thomas messe (diese form gibt es erst seit 1994), die erklärung:
der gottesdienst für suchende, zweifelnde und andere gute christen.
überschrift:
nicht auszuschließen, dass es gott gibt...

danke und für dich auch einen guten wochenstart! :)


Weserkrabbe hat gesagt…

Das hört sich nach einem richtig schönen Novembertag an. Hier in Bremerhaven war es auch schön und ich war mit meinen Samstagsfrauen gestern zum Gansessen. War superlecker, aber auch eine kleine Völlerei. Danach war auch Spaziergang angesagt.

liebe Grüsse
Brigitte die Weserkrabbe

Anonym hat gesagt…

Hallo Marianne, das Wetter ist im Moment ja kaum noch zu überbieten mit schönen Tagen hier oben. Wie war das noch? Auch das Jahr hat einen zweiten Frühling? Lasse es dir gut ergehen!
Herzliche Grüße von Inge

Gabriel hat gesagt…

Was bitte heißt denn 'upn swutsch'?
Ich vermute 'upn' bedeutet 'auf einen' und 'swutsch' ist ein 'Schwatz' –
also 'auf einen Schwatz' gehen. Liege ich da völlig falsch?
Jedenfalls hoch interessant euer Platt.

LG
G.

marianne döscher hat gesagt…

wie war es noch?
frau weiss so wenig - beim hamburger abendblatt fand ich die erklärung:
*Der Begriff beinhaltet in Hamburg ein augenzwinkerndes Verständnis für die kleinen Freuden und Schwächen der Mitmenschen, obwohl das ndd. Verb swutschen so viel wie "leicht, liederlich und ausschweifend leben und feiern", "sich herumtreiben" oder "leicht und schnell vorankommen" bedeutet. *
das war nun auch für mich interessant, *swutschen steht für leicht* wusste ich, im sinne von es sich angenehm zu machen.
das liederliche - nun ja - hat einen negativen beigeschmack, nur im wortwörtlicher auslegung ;), kann es auch chorgesang bedeuten...
lg kelly

marianne döscher hat gesagt…

danke inge!
der november macht mir freude, darf so bleiben.
dafür dann im dezember bitteschön den schnee!
lg kelly

marianne döscher hat gesagt…

ja brigitte, es darf so bleiben.
als event- und gastronomietester fühle ich mich gut *ggg*.
deine unternehmung, war es so eine martinifeier?
sofort denke ich an den mehlpudding den es traditionell bei und gab.
lg kelly