Donnerstag, 16. Oktober 2014

tv aufklärung


erschreckende fakten!
es ging um wissenslücken bei den energiesparlampen - ich habe keine energiesparbirnen...
manipulierte kassen - ich habe keine...
intransparente schattenbörsen - ich habe keine aktien...
die irische kette *primark* - ich kaufe dort nicht...

es ist zufall, etwas wissen - keine selbstdarstellung!
zum beispiel, wie sehr gefährlich eine zerbrochene energiesparbirne sein kann war auch mir nicht bekannt, rein instinktiv hätte ich schon so gehandelt: nicht einatmen und fenster öffnen.
nur - was und in welcher reihenfolge wenn kleinkinder oder/und haustiere in der nähe sind?
kleinlaut gebe ich zu: es sind auch ästhetische gründe :(.

kellner ohne bon, arbeitsleistung ohne rechnung am fiskus vorbei kommt moralisch für mich nicht in frage.
es geht mir nicht ZU gut, ich hab gelernt zu wirtschaften.

darkrooms!
schattenbörse!
die börse ist für mich nicht akzeptabel, um es auf den punkt zu bringen:
die reichen werden reicher!

primark in bremen in der waterfront, ich habe es mir angesehen...
die luft ist unerträglich für mich, dazu dann doch etwas wissen über die fertigung, der ramsch, der konsumrausch und nun wurden die arbeitsbedingungen kritisiert.

1 Kommentar:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

Moin Marianne,
ich traue diesen ganzen Dingen auch nicht so recht. Zun Glück habe ich noch alte Glühbirnen, denn meine Rufanlage funzt mit diesen Energiesparlampen nicht.
LG
Helga