Sonntag, 5. Oktober 2014

zweiteiler


das gleiche haus, einmal aus meiner sch/w-challenge-aktion und einmal aus der bahnunterführung abfotografiert.
leider kaum mal unversehrt zu sehen, entweder graffiti oder überklebt...



Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

Moin Marianne,
ich finde solche Häuser auch schön. Mir geht es zur Zeit nicht so toll, da meine doofe MS rumzickt :-(.
Schönen Restsonntag
Helga

Träumerle Kerstin hat gesagt…

An einer Bahnunterführung? Ist das eine Hinweistafel? Ich finde solche alten Gemäuer auch schön, sie sind urig und nicht so kalt wie Neubauten.
Viele Grüße von Kerstin.

marianne döscher hat gesagt…

moin helga,
hoffentlich bessert es sich bei dir, ein jammer ausgebremst zu werden.
ich speichere eindrücke und restwärme für die kommende zeit.
liebe grüsse von der kelly

marianne döscher hat gesagt…

ja kerstin, beim verlassen vom bahnsteig ist es der erste hinweis.
schönheiten müssen auch hier gesucht werden, viele bausünden sind vorhanden. auffälliger ist es in den dörfern, hier in der stadt wird die alte bausubstanz durch kommune und kirchliche einrichtungen aufgefangen.
viele grüsse zurück!