Montag, 6. Oktober 2014

wärme!


und alle waren unterwegs!
es gab mehr boote zu sehen als in den ferien.
es wurde gerudert, gepaddelt und gefahren, auf den wegen rundum konnte träumerei verkehrsgefährdend sein.
kraniche und wildgänse zogen rufend durch die für meine camera zu hohe luft, ich verdrehte mir fast den hals.
es war wunderschön an der hamme!


Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

Moin Marianne,
hast schöne Bilder eingestellt - bei mir war fast Dauergrau.
LG
Helga

Irmgard Mailänder hat gesagt…

Liebe Kelly,
ja, das verlängerte Wochenende war einfach traumhaft sonnig warm! Dein Foto von der Libelle ist toll. Hat die sich auf einer Jacke niedergelassen?? Bisher waren die zu flott unterwegs, als dass ich von ihnen ein Foto machen könnte. Einen Schmetterling konnte ich Zappelphillip ja endlich ablichten :-)
Ich schicke Dir liebe Grüße, Irmgard

Weserkrabbe hat gesagt…

Ja, bei meinem Ausflug war es auch überall übervölkert. Ich glaube, die Leute hatten Angst, dass die schönen Tage nun endgültig vorbei sind. Aber ich habe noch Hoffnung und setze auf einen schönen sonnigen Oktober. Schöne Fotos hast Du mitgebracht. Da kommt man richtig ins Träumen.

liebe Grüsse
Brigitte die Weserkrabbe

marianne döscher hat gesagt…

die erholung vorab war auch nötig, grad meine stunde auf dem zahnarztstuhl abgesessen.
noch kein ende in sicht...

marianne döscher hat gesagt…

auf einem sonnenfleck war die libelle geduldiges objekt der begierde.
danke für die lieben grüsse und alles gute zurück!
bin etwas gestresst durch die zahnbehandlung, wenn ich an die rechnung für die quälerei denke - dann geht es mir richtig schlecht.
nur das endziel vor augen und dann tschüüüüüss...

marianne döscher hat gesagt…

träumerei abgehakt, die realität beim zahnarzt hat wieder einmal alle nerven blossgelegt.
;) liebe grüsse!

Brigitte Kube hat gesagt…

Liebe Kelly, herzliche Grüße.
Es muß nicht immer der weiße Strand und der Meerblick sein, auch die Entspannung und Beobachtungen am Ufer eines Flusses können sehr interessant sein.
Wir machten 1980 auf einem Zeltplatz am Fluß Warnow Urlaub und dort war es sehr schön. Mit der Natur und den Tieren in bester Gesellschaft. Sogar selbst gefangener Aal, auch geräuchert, kam auf den Campingtisch. Feldhasen dicht neben dem Campingwagen ließen sich beim Spielen/Raufen am Maisfeldrand durch uns nicht stören.
Es ist verständlich, daß Dein Zahnarzttermin natürlich alle wunderbaren Eindrücke zunichte macht.
Alles Gute und tschüssi sagt Brigitte

Gabriel hat gesagt…

Mit so einem kleinen Segler die Flüsse runter wär schon was!
Oder mit dem Kanu.
LG
G.

widder49 hat gesagt…

Traumhafte Bilder!
Auch hier lachte bis heute die Sonne. Mal sehn, ob der angekündigte Regen uns tatsächlich erreichen wird.
LG

marianne döscher hat gesagt…

danke für die guten wünsche, der termin macht mir keine probleme nur die art der behandlung.
liebe brigitte,
die verbundenheit mit der natur ist unser glück und das geniessen der ruhe wichtig für mein wohlergehen als ersatz für die hunderunden.
diese erinnerungen, wie deine von 1980, begleiten uns ein leben lang, szenen zum malen.
lg kelly

marianne döscher hat gesagt…

hm - lieber mit dem kanu oder ruderboot, das stillsitzen und zuhören von dööntjes vom steuermann ist nicht unbedingt so pralle, mitunter haben die auch noch ein schifferklavier dabei.
alles ansichtssache, andere sind begeistert.
fröhlich sind fast alle, es wird gegrüsst und zugewunken.
lg zurück!

marianne döscher hat gesagt…

soeben beginnt es zu plätschern, vorbei ist es mit der goldenen oktobersonne.
aber - das moor ist zu allen jahreszeiten wunderbar.
jedenfalls das richtige wetter hier zur zeit für wartezimmer und zahnärzte.
lg kelly

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hallo liebe Kelly,
ja, das glaube ich dir gerne, dass es wunderschön war. Auf dem Bootssteg hätte ich mich auch gerne weil Weilchen niedergelassen. Das Foto ist sehr stimmungsvoll.

Ganz ♥-lich grüßt
Uschi