Donnerstag, 30. Oktober 2014

von unterwegs


gibt es einige beobachtungen.
zum beispiel wäre für mich der bahnhof eine visitenkarte und so sieht es in osterholz-scharmbeck am bahnhof aus.
völlig ungepflegt, die eingangsseite (geschlossen) -
also der frontbereich sehr schmutzig, die pflasterung wie eine gebrauchte serviette,
da kann auch der *springbrunnen* den eindruck nicht schönen.
leider ist es fast überall im bahnhofsbereich auch in den anderen städten ähnlich.
alles zubetonieren ist keine alternative.

schön ist der bahnhof nur bei nacht...
bremer hbf



Kommentare:

Helga Kuhlmann hat gesagt…

kich kich - so ähnlich sieht auch der Bahnhof bei mir aus - Leben ist nur durch Reisende da, aber wehe, die müssen auf Toilette, da ist alles verschlossen.

Träumerle Kerstin hat gesagt…

So ist es leider vielerorts Kelly. Unserer geht eigentlich, hohe Bäume und kleine Grasflächen davor, die gepflegt werden.
So, und nun muss ich zu selbigen. Beide Söhnemänner und Freundin wollen abgeholt werden, weil sie Termine haben und mein Auto brauchen.
Viele Grüße von Kerstin.

widder49 hat gesagt…

So oder ähnlich sehen inzwischen leider sehr, sehr viele Bahnhöfe aus. Sogar in Großstädten, wo Gleise stillgelegt wurden, wuchert das Unkraut meterhoch.
Aber auch da, wo die Züge waren, liegt Dreck, Dreck, Dreck.

Bewirtschaftete bzw. geöffnete Bahnhofsgebäude sieht man leider auch nicht mehr so oft. Nicht selten ist abgeschlossen und seitswärts an den Häusern läuft ein Trampfelpfad vorbei.
Die Bahn stellt sich damit kein gutes Zeugnis aus.
LG

widder49 hat gesagt…

Ohje... da hab ich ja was zusammengemurkst.
Gemeint ist natürlich der Trampelpfad.
Und die Ecken, wo noch Züge fahren, sehen auch nicht immer sauber und gut aus.

marianne döscher hat gesagt…

hier ebenso, ein sehr negatives bild gibt die deutsche bundesbahn ab.
als reisende hab ich bei dem anblick kein interesse an der stadt, dabei soll sie touristisch mit fördergelder aufgewertet werden.
tststs...

marianne döscher hat gesagt…

auto bereits wieder im stall? ;)
kenne ich noch zu gut, muttiiiiiii...
liebe kerstin, ich wünsche ein schönes WE mit familie!

marianne döscher hat gesagt…

moin gisela,
es ist ein jammer, ich werde verstärkt darauf achten, wo es wie und vielleicht noch gepflegt aussieht.
für alle fälle kommt eine tüte und ein *einweghandschuh* in den rucksack, ich will nicht nur motzen, unterwegs fliegt papier, plastik herum.
nur das bahngelände ist tabu für mich, d.h. es hält oft ein bus mit markanten schriftzügen bezüglich reinigung auf dem vorplatz...
;) ich sollte!
lg kelly